News

Wiedereröffnung des Zoo Palast

Anlässlich der feierlichen Wiedereröffnung des Berliner ZooPalast haben wir einen Film über diesen großartigen Bau und dessen Architekten Gerhard Fritsche gemacht:

.... und dann kam der ZooPalast
Das Kino-Oeuvre des Architekten Gerhard Fritsche

Mehr Informationen zum ZooPalast gibt es auf
www.zoopalast-berlin.de

Zurück

am Dienstag, 16. Juni 2015 um 19.30 im BABYLON (Rosa-Luxemburg-Str. 30, Berlin-Mitte)
DIE RAPOPORTS
in Anwesenheit der 102-jährigen Inge Rapoport und den beiden Filmemacherinnen
Eintritt: 8 Euro
Tickets hier

Inge Rapoport, die Protagonistin unseres Dokumentarfilms "Die Rapoports" (Grimme-Preis 2005), hat am 13. Mai die mündliche Prüfung zur Erlangung der Doktorwürde bestanden - mit 102 Jahren!  Ihre Dissertation zum Thema Diphtherie hatte Inge Rapoport 1937 an der Hamburger Universität eingereicht, wurde aber als sogenannte Halbjüdin aus "rassischen Gründen" nicht zur Prüfung zugelassen. 78 Jahre später konnte sie das mündliche Prüfungsgespräch nun nachholen. Die drei Vertreter der Prüfungskommission, die zum Prüfungsgespräch in Rapoports Haus nach Berlin-Pankow gekommen waren, seien "sehr freundlich und tolerant" gewesen, sagte Inge Rapoport, die  "großes Lampenfieber" gehabt hatte. Eine Ehrendoktorwürde als "Wiedergutmachung" hatte die langjährige Professorin der Berliner Charité und Mitbegründerin der Frühgeborenenheilkunde der DDR zuvor abgeleht. Es sei ihr wichtig, dass das Unrecht, das ihr und vielen anderen widerfahren sei, mit diesem "symbolischen Akt" deutlich werde. Die offizielle Verleihung der Doktorwürde für Inge Rapoport ist am 9. Juni in Hamburg geplant. 

Das außergewöhnliche Leben von Inge und Samuel Mitja Rapoport schildert unser preisgekrönter Dokumentarilm "Die Rapoports". Bei Interesse an einem Sendemitschnitt auf DVD schreiben Sie bitte eine Email an film@britzka.de
mehr Infos

DER TAGESSPIEGEL 15.5.2015
Interview mit Inge Rapoport

THE WALL STREET JOURNAL 14.5.2015
Artikel (auf Englisch)

DIE RAPOPORTS am 17.6.2015
im GOETHE-INSTITUT SAN FRANCISCO
mehr Infos

"King Tut" reist in die USA - mit den Filmen von Britzka!
Noch bis zum 26. April 2015 kann die Ausstellung zur archäologischen Weltsensation im San Diego Natural History Museum theNAT bestaunt werden!
Zur offiziellen Homepage der Ausstellung geht es hier entlang  (englisch).

Bis zum 2. März 2015 ist KING TUT auch in Johannesburg zu sehen - zum ersten Mal auf dem afrikanischen Kontinent. Mehr Infos gibt es hier (englisch).

Anlässlich der feierlichen Wiedereröffnung des Berliner ZooPalast haben wir einen Film über diesen großartigen Bau und dessen Architekten Gerhard Fritsche gemacht:

.... und dann kam der ZooPalast
Das Kino-Oeuvre des Architekten Gerhard Fritsche

Mehr Informationen zum ZooPalast gibt es auf
www.zoopalast-berlin.de

"Der schönste Film, der je über einen Friedhof gedreht wurde!" (CINEMA)
+++die nächsten Sondervorführungen+++

am Sonnabend 25. Januar 22.30 Uhr auf PHOENIX

Mehr Info zum Film

Die große Ausstellung zur archäologischen Weltsensation mit den Filmen von Britzka Film tourt weiter:

Vom 06. März bis zum 29. Juni 2014 ist sie in Linz zu sehen.

TABAKFABRIK LINZ, Hallenkomplex Brandland, Gruberstraße 1, 4020 Linz

Alle Informationen rund um die Ausstellung gibt es hier zu sehen:

www.tut-ausstellung.com

Gleich drei Mal tourt die Ausstellung TUTANCHAMUN - SEIN GRAB UND DIE SCHÄTZE aktuell durch die ganze Welt.

Über vier Millionen Menschen aus Europa und Asien haben diese großartige Ausstellung bereits gesehen. Nach Zürich, München, Madrid, Brüssel, Paris, Seoul, Amsterdam und Berlin kommt die Ausstellung nun auch nach Genf und Nürnberg!

»(...) eine grandiose Inszenierung, deren Besuch Spaß macht und bildet.«
FOCUS

Mit den Filmen von Britzka!

PRAG
Bis 22. September 2013:
Výstaviště Holešovice, Prag

GENF
20. September 2013 - 12. Januar 2014
PALEXPO, Halle 7, Genf

NÜRNBERG
12. Oktober 2013 - 26. Januar 2014
Ehem. QUELLE-AREAL, Fürther Str. 205, Nürnberg

Mehr Informationen zur Ausstellung gibt es unter www.tut-ausstellung.com

Der Film über die berührende Lebensgeschichte einer Berlinerin
+++ am 6. August um 23.30 Uhr im RBB +++

Ein kleiner Platz, seine Menschen und eine große Geschichte +++ Der Dokumentarfilm über das Scheunenviertel in Berlin +++ endlich wieder im TV:
am 24. Juni, 20.50 Uhr, ZDFinfo

Info zum Film

Das größte Dokumentarfilmfestival Afrikas hat „In Heaven Underground“ / „Im Himmel, unter der Erde“ nach Südafrika eingeladen. Britta Wauer präsentiert ihren Film Anfang Juni auf dem Encounters-Festival in Kapstadt und Johannesburg und in der Jacob-Gitlin-Library Cape Town.

www.encounters.co.za

Vorgestellt von Steffen Reiche
Januar – Mai 2013
Jochen-Klepper-Saal, Berlin-Nikolassee

Auftakt: Sonntag, 27. Januar, 17 Uhr
GERDAS SCHWEIGEN
In Anwesenheit von Knut Elstermann und Britta Wauer